Bilder zur Bauart "HAMBURG"
bis 1945 nach 1945



6-achsiger diesel-elektrischer Schnelltriebwagen - "Fliegender Hamburger" : SVT 877 a/b "Bauart Hamburg" 1932



6-achsiger diesel-elektrischer Schnelltriebwagen - "Fliegender Hamburger" : SVT 877 a/b "Bauart Hamburg" 1932



SVT 877 a/b (späterer VT 04 000) als FDt 1 nach Berlin in (Hamburg-)Altona Hauptbahnhof. (18.05.1933) Foto: Hermann Maey



Die Schnelltriebwagenverbindung zwischen Hamburg und Berlin mit dem SVT 877 war die damals schnellste Zugverbindung der Welt, hier die Ausfahrt des Zuges aus Hamburg Hbf. (1933) Foto: Walter Hollnagel



Eine für den Reichsbahnfotografen gestellte Szene im Führerstand des Fliegenden Hamburgers 877 a/b (1933) Foto: RVM



Schnellverbrennungstriebwagen (SVT 877 a/b) "Bauart Hamburg" im Bahnhof Erfurt Hbf. 1933 Charakteristisch ist für diesen Triebwagen, der nur einmal gebaut wurde, dass er keine Puffer besaß , sondern zwei "Flügelchen" (hier deutlich zu sehen) an denen er geschoben werden konnte. Da es sich um ein Versuchsfahrzeug handelte, hat man auch keine Kupplung vorgesehen, denn als Solitär sollte der SVT 877 stets allein eingesetzt werden.



Beschreibung wie vor

Die guten Erfolge mit dem SVT 877 veranlasste die DRG zur Bestellung weiterer 13 zweiteiliger Schnelltriebwagen. Eingereiht waren sie mit den Nummern 137 149-152 und 137 224-232 als Bauart Hamburg. Ein wesentlich bequemeres Reisen durch Reduzierung der Sitzanordnung auf 1+2 anstelle von 2+2 beim 877 und durch Einbau wesentlich größerer Fenster ergab den Grundstock für den Schienenschnellverkehr bei der DRG. Der Einbau von Scharfenbergkupplungen und eine Vielfachsteuerung erlaubte die Steuerung einer Doppeleinheit vom vorderen Führerstand. Die Triebwagen wurden 1935 und 1936 geliefert und mit ihnen begann der fahrplanmäßige Verkehr die "Fliegenden Züge".



SVT 137 152 (Bauart Hamburg) trifft als FDt 15 "Fliegender Kölner" im Bahnhof Berlin Friedrichstraße ein. (30.06.1935) Foto: RVM



SVT 137 225 und weiterer SVT 137 als FDt 572 bei Berlin-Lichterfelde Süd_1935



Zwei Schnelltriebwagen der Bauart "Hamburg" als FDt 551 ("Fliegender Münchener") München - Berlin am Bohlenfels bei Saalfeld; zwischen 1935 - 1939



Zweiteiliger Schnelltriebwagen 137, Bauart Hamburg als "Fliegender Frankfurter" im Bahnhof Erfurt Hbf. Foto aus 1935



Führerstand des dieselelektrischen zweiteiligen Schnelltriebwagen der DRG Bauart "Hamburg" auf der Strecke Berlin-Köln, Foto 1935



 



SVT 137 152 (VT04 bei der DB) verlässt als FDt 17 "Fliegender Kölner" den Bahnhof Wuppertal-Elberfeld. (29.06.1936) Foto: DLA Darmstadt



SVT 137 227 und 228 als FDt 551 (Fliegender Münchener) vor den Dornburger Schlössern an der Saale. (1936) Foto: DLA Darmstadt



 



 



Ein SVT 137 der Bauart "Hamburg" unterwegs als FDt 571 nach Berlin Anhalter Bf zwischen Eisenach und Gotha bei Schönau in Thüringen. (05.1938) Foto: RVM-Filmstelle Berlin



SVT 137 229 und SVT 137 152 unterwegs als FDt 15/17 "Fliegender Kölner" nach Berlin an der Porta Westfalica zwischen Bad Oeynhausen und Minden. (07.05.1938) Foto: RVM-Filmstelle Berlin



Schnelltriebwagen der 2. Serie SVT 137, hier SVT 137 225 "Bauart Hamburg" in Leipzig; nach Kriegsende verblieb dieser Wagen in der Sowjetischen Zone und später zum Regierungs-Salontriebwagen umgebaut. Foto 9.5.39



Schnelltriebwagen der 2. Serie SVT 137, hier SVT 137 225 "Bauart Hamburg" in Leipzig; nach Kriegsende verblieb dieser Wagen in der Sowjetischen Zone und später zum Regierungs-Salontriebwagen umgebaut. Foto 9.5.39



Schnelltriebwagen der 2. Serie SVT 137, hier SVT 137 225 "Bauart Hamburg" in Leipzig; nach Kriegsende verblieb dieser Wagen in der Sowjetischen Zone und später zum Regierungs-Salontriebwagen umgebaut. Der Wagen war bis Ende 1975 in Karlshorst beheimatet; 09.05.1939



Ein SVT 137 (Bauart Hamburg) als "Fliegender Kölner" in Hamburg Hbf. Vermutlich handelt es sich bei dem Zug um die Tagesrandverbindung FDt 38 von Altona nach Köln. (1939) Foto: Hans Hartz

Bilder ab 1946



SVT 137 232 im September 1965 in Berlin-Karlshorst



VT 137 278a und VT 137 278c mit VT 137 856c und VT 137 856b verstärkt mit VT 137 231a+b als VT 55 in Wien FJB am 12.8.1966



VT 04 501 am 25.4.1954 als FT 231 Frankfurt-Luxembourg "Montanexpress" im Bhf. Trier



VT 04 000 ex SVT 877 am 22.10.1967 im Verkehrsmuseum Nürnberg



Verkehrsminister Erwin Kramer auf der Rundreise durch die DDR mit dem Chinesischen Verkehrsminister Ten Dai-Juan: Gruppenfoto vor dem Salontriebwagen (VT 137 225 Bauart Hamburg) in der Nähe des Stellwerks Grünauer Kreuz in Berlin Foto 6.7.56 Wolfgang Stephan



SVT 04 000 wurde im Bw Hamburg-Altona für das Verkehrsmuseum Nürnberg abgestellt. (04.05.1957) Foto: Walter Hollnagel



SVT 137 231a als Sonderzug im Bahnhof Strausberg-Nord, vermutlich im Zusammenhang mit dem dort stationierten Kommando der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung der DDR. (1958) Foto: Manfred Elster


SVT 18.16.01 (SVT 175) Bauart "Görlitz" als "Neptun" neben VT 137 Bauart "Hamburg" als "Vindobona" im Bahnhof Berlin Ostbahnhof. Foto 16.09.1966 Autor: Ingrid Migura



 



Der museal erhalten gebliebene SVT 137 225 a/b (Bauart "Hamburg") auf einer Sonderfahrt in Falkensee bei Berlin. (14.05.1993) Foto: Norman Künemund
nach oben/up